Qualifikation

Publikationen

Veranstaltungen

Rätsel

Lesetipps

Netzwerk

Sie sind hier: Home > Lesetipps

Lesetipps

Die Liste umfasst Bücher, die mir persönlich sehr gut gefallen haben. Links zu meinen eigenen Veröffentlichungen finden Sie in der Rubrik Publikationen.

Stern»War is peace«, so ein Slogan des Ministry of Truth. Aus aktuellem Anlass, nämlich der »Befreiung« eines Nachbarlands, zur Wiederlektüre empfohlen: 1984.

SternAus demselben düstren Anlass, nämlich des Missbrauchs von Sprache im Dienst von Täuschung und Tyrannei, wiederlesenswert: Lingua Tertii Imperii.

SternComicbücher von entlarvender Klarheit bezüglich soziomoralischer Monstrositäten. Zum Schreien wahr: Ich fühl's nicht, I'm every woman, Der Ursprung der Welt, Der Ursprung der Liebe, Im Spiegelsaal.

SternFlottes Buch mit Fluch: The end of Mr Y.

SternEine expressionistische Künstlerexistenz schnorrt sich 1920 durch die Provinz. Entzückend bösartig: Bohème in Kustenz.

SternHeranwachsende Jungs verstehen? Herzergreifend, düster und humorvoll zugleich mit Skippy dies.

SternEine verblüffende Perspektive auf die Wurzeln von Glaube, Liebe und Hoffnung eröffnet The book of strange new things.

SternÜberleben in der Hungerstadt, Leningrad 1941, der City of thieves.

SternKolonial- und Missionsgeschichte im Kongo, Dschungelfieber, Armut, Patriarchat, Emanzipation und viele weitere Themen, meisterlich verhandelt in The poisonwood bible.

SternOsteuropäische Tristesse heute, amerikanische Anarchistenhatz 1908: ungeschönt, tiefsinnig, erbarmungslos: The Lazarus project.

SternUmweltkollaps und Familientragödie im Doppelpack für A friend of the earth.

SternWunderbare entlarvende Nazi-Farce: Boxer Beetle.

SternWarum feiern wir den Unabhängigkeitstag und nicht den Wir-sind-vollständig-auf-andere-angewiesen-Tag? Eine der Fragen des brillanten Erstlings The bean trees. (Folgeband: Pigs in heaven.)

SternDüstere Geheimnisse birgt die Terra infernalis.

SternGrönlandeis und letzte Dinge – zweimal weinen unvermeidlich (in der Mitte und am Ende) bei Vor dem Morgen.

SternBizarrer Überlebenskampf im Illegalen: The Tortilla Curtain.

SternIdentitätsraub und Weltwahrnehmung ohne Gehör genial vereint in Talk, talk.

SternMänner taugten schon in viktorianischen Zeiten nicht viel, das zeigt The Crimson Petal and the White.

SternIrrwitzige Hippie-Biotech-Katastrophenstory – Just a couple of days.

SternKomm, süßer Tod – schön morbider Coming-of-Age-Erstling One for Sorrow.

SternDie wilde, exzessive Mystik des Volksislams in Pakistan, ein Gegenentwurf zu Sittenstrenge und Spaßverbot, entdeckt man auf Pilgerfahrt Am Schrein des roten Sufi.

SternErmittlungen in Fernost: Der Fengshui-Detektiv.

SternErmittlungen in Afrika: The No. 1 Ladies' Detective Agency.

SternDas Ende des Mythos – ein berührendes Zusammentreffen mit dem Tier vom Vaccarès.

SternEin Reiseleiter meines Vertrauens: Der Taigajäger Dersu Usala.

SternPflichtlektüre für Buchlinge: Die Stadt der träumenden Bücher.

SternVegetarier werden – leicht und verflixt spannend gemacht: Under the Skin.

SternPolitisch interessierte Kunstliedliebhaberinnen lesen vorzugsweise The time of our singing.

SternEin schlichter Blick auf die Welt und auf The Curious Incident Of The Dog In The Night-Time.

SternHübscher Peak-Oil-Thriller made in Germany: Ausgebrannt.

SternRentenalter erreicht? Unkonventionelle Lösungen bietet das Narayama-bushiko.

SternExpressive Neuübersetzung: Die Zimtläden.

SternDichter an Rimbaud: Ich ist ein anderer.

SternUlkig-faszinierende Zerrbilder vermeintlicher Gewissheiten erscheinen Im Spiegel der Sprache (in wunderbarer Übersetzung. Original: Through the Language Glass).

SternVerblüffendes und Unerklärliches aus der Kartografiegeschichte: Vermessungen, Vermessenheiten.

SternAmüsantes Argumentationstraining: Selbstdenken.

SternZehn traurig-schöne Antworten auf die Frage: Warum Denken traurig macht.

SternDer zeitlos witzige, geistvolle, scharfzüngig gewandte Esprit in des großen Menschenfreunds Voltaire in seinem Philosophischen Wörterbuch.

SternVoltaire reloaded – Anleitung zum suberversiven Denken: Wie man mit Fundamentalisten diskutiert, ohne den Verstand zu verlieren.

Hase

< zurück