stern Lektorat/Korrekturen

stern Satz & Layout

stern Redaktion

stern Qualifikation

stern Kontakt & Preise

sternsternsternsternsternsternsternsternsternsternsternstern

stern Links & Rätsel

stern Home

stern Impressum

Sie sind hier: Home > Links & Rätsel > Rätsel > Deutsche Literatur

Deutsche Literatur

Definieren Sie einen Begriff, der eine Sache beschreibt, die mit der Herstellung von Büchern zu tun hat, bei den alten Meistern ihrer Handwerkskunst verpönt war, aber heute geduldet wird und sich in so gut wie jedem neuen Buch vielfach findet.

Den Begriff finden Sie heraus, indem Sie die folgenden Fragen zur deutschen Literatur richtig beantworten und aus den Anfangsbuchstaben der Lösungswörter in der angegebenen Reihenfolge ein Wort bilden. Als gelöst gilt dieses Rätsel nur, wenn Sie eine (die Buchherstellung betreffende) korrekte Definition des Lösungswortes geben. Als kleine Hilfe habe ich Ihnen die Geburtsjahre der Dichter, die meine Fragen betreffen, hinter den Fragen angegeben.

1) Der letzte Grund, Nazi-Deutschland gemeinsam mit Knudsen, Judith und einem hölzernen Novizen den Rücken zu kehren (1914)

2) Sein Peter S. machte ein Geschäft, dass ihm ein Manko anhängte, an dem man auch Vampire erkennt (1781)

3) Heimatstadt von liebreizender (Zieh-)Tochter des Waffenschmieds, dem Wetter traumwandlerisch verbunden (1777)

4) Seelenlose Wasserfrau machte de la Motte Fouqué zum Weltautor (1777)

5) Pariser Raubkatze wähnte sich tausendfach davon umstellt, während sich dann und wann ein weißer Elefant vorüberdrehte (1875)

6) Goldenes Behältnis, das den Sanitätsknaster-angeheiterten Studenten Anselmus im Haus des Archivarius Lindhorst entzückte (1776)

7) Die Jungfer schwelgte im ersten Kuss mit dem schönen Genius der Freiheit (1797)

8) Wie schnell sie vorbeigegangen sei, klagte Agnes auf des Hügels Rand, abgewandt und steinerweichend (1804)

9) Studierte ein armer Tor durchaus neben Philosophie, Medizin und (leider) Theologie (1749)

10) Ihm setzte Heinrich 1914 ein Denkmal: dem »imperialistischen Chauvinisten ohne Mitverantwortung, dem Machtanbeter und Autoritätsgläubigen« (1871)

11) »Nichts, wenn man es überlegt, kann dazu verlocken, in einem Wettrennen der Erste sein zu wollen«, gab K. den Herrenreitern zum ... (1883)

12) Darin aalte sich Meersburger Dichterfürstin in süßer Ruh und süßem Taumel (1797)

13) Gehen am Ende expressionistische Dachdecker (1887)

Penthesilea

< zurück